Weitere Informationen:
Zertifikate, die Ihnen den Europäischen Markt öffnen
Holzwerkstoffe und Holzkonstruktionen
Holzwerkstoffe
Mineralisch gebundene Plattenwerkstoffe
Wärmedämmstoffe
Wand-, Decken-, und Dachtafeln...
Vollholzprodukte und geklebte Holzbauprodukte
weitere Holzbauprodukte
Fenster, Türen, Fassadenelemente
Bitumenbahnen

Vertrauen Sie den leistungs-
starken Angeboten unserer Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle für Bau-
produkte und Bauelemente.

... mehr

Holzforschung:

Informieren Sie sich über abgeschlossene und aktuelle HFB- Entwicklungsprojekte.

... mehr

News:

Erfahren Sie hier Aktuelles über unser Unternehmen. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

... mehr

Profil:

Wissenswertes über unsere Firmenphilosophie, unser Team sowie die Geschichte des Unternehmens.

... mehr


Holzwerkstoffe

Die HFB ENGINEERING GMBH als privates, unabhängiges und bauaufsichtlich anerkanntes Prüfinstitut, arbeitet sowohl auf dem Gebiet der routinemäßigen Überwachung und Zertifizierung von Holzwerkstoffen als auch auf dem Gebiet der Durchführung von Prüfungen im Rahmen von Zulassungsverfahren.

Daneben haben wir die Möglichkeit, unter Nutzung verschiedenster Prüfeinrichtungen, elastomechanische und bauphysikalische Kennwerte von Holzwerkstoffen im Rahmen von Produktneuentwicklungen oder auch des Qualitätsnachweises zu ermitteln.

Auf der Basis der Anerkennungen als Notifizierte Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle (Notified Body Nr. 1034) für Aufgaben im Rahmen der CE-Kennzeichnung als auch als durch das Deutsche Institut für Bautechnik Berlin (DIBt) bauaufsichtlich anerkannte Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle (Kennziffer SAC 05) nach Landesbauordnung, bietet HFB den Herstellern von Holzwerkstoffen aller Art nahezu ein Komplettangebot von Dienstleistungen, bestehend aus:

  • CE-Zertifizierung für Holzwerkstoffe gemäß DIN EN 13986 (Zertifizierung der werkseigenen Produktionskontrolle / Konformitätsnachweisverfahren „2+”), z.B. OSB nach EN 300, Sperrholz nach EN 636, Spanplatten nach EN 312, etc.
  • Fremdüberwachung und Zertifizierung von Holzwerkstoffen im Rahmen der Übereinstimmungskennzeichnung nach den Landesbauordnungen (Ü-Kennzeichnung), sowohl:
  • - Geregelter Bauprodukte der Bauregelliste A, Teil 1 z.B.
      Baufurniersperrholz/BFU 100) als auch
  • - Nicht geregelter Bauprodukte (Bauprodukte nach Allgemeiner
      Bauaufsichtlicher Zulassung Z-9.1-..., wie z.B. OSB-Platten,
      Holzfaserplatten für das Bauwesen
    )

  • Im Hinblick auf die zunehmende Internationalisierung kooperiert HFB mit dem Prüfinstitut TECO (Madison, Wisconsin/USA) in Bezug auf Überwachungsleistungen für Holzwerkstoffe und Holzkonstruktionen für den japanischen sowie den USA-Markt (PS-2, JAS, CARB)
  • Prüfungen im Rahmen des Verfahrens zur Erteilung Allgemeiner Bauaufsichtlicher Zulassungen (Z-9.1-...), der Erteilung von Zustimmungen im Einzelfall, der Erteilung Europäischer Technischer Zulassungen oder zum Einzelnachweis von Parametern an OSB, Spanplatten, Faserplatten, Sperrholz, wie zum Beispiel:
  • - Mechanische Prüfungen (z.B. Biegefestigkeit und Biege-Elastizitätsmodul
      nach EN 310, Zug-, Druck-, Scherfestigkeit sowohl in als auch rechtwinklig
      zur Plattenebene nach EN 789 sowie zugehörige Elastizitäts- bzw.
      Schubmoduln, Querzugfestigkeit nach EN 319 sowie nach Zyklustest,
      Dickenquellung nach EN 317, Lochleibungsfestigkeit nach EN 383)
  • - Bauphysikalische Prüfungen (z.B. Wärmeleitfähigkeit nach EN 12667,
      Dimensionsänderung nach EN 318, Wasserdampfdiffusionswert nach EN
      12086, Kriechverhalten nach EN 1156)
  • - Anwendungstechnische Prüfungen (z.B. Stoßwiderstand und Festigkeit
      und Steifigkeit unter Punktlast nach EN 12871, EN 596 bzw. EN 1195 für
      die Anwendung im Wand-, Fußboden- und Dachbereich)
  • - Emissionsprüfungen (z.B. Formaldehydgehalt nach EN 120).

  • HFB übernimmt für Hersteller von Holzwerkstoffplatten nach EN 13986, die
    nicht über die notwendigen prüftechnischen Voraussetzungen verfügen, die für den Nachweis der Leistungseigenschaften im Rahmen der Zertifizierung der werkseigenen Produktionskontrolle notwendigen Erstprüfungen (Initial Type Testing/ITT). Dies betrifft u.a. die Bestimmung charakteristischer Festigkeits- und Steifigkeitswerte nach EN 789 / EN 1058 oder auch die Prüfung der Leistungseigenschaften zur Verwendung als tragender Unterboden auf Lagerhölzern, tragende Dachschalung auf Balken sowie als tragende Wandbeplankung (Stoßwiederstand, Festigkeit und Steifigkeit unter Punktlast)
  • Gutachterliche Beurteilung der Einhaltung von Produktkennwerten
  • Überwachung der Qualität von Holzwerkstoffen auf privatrechtlicher Basis, insbesondere in den Fällen, wenn keine rechtliche bzw. bauaufsichtliche Pflicht zu einer Fremdüberwachung und/oder Zertifizierung eines Bauproduktes/einer Bauart besteht (HFB-Qualitätszeichen HFBplus)

 






























Seitenanfang